Missionsprojekt 2017 - Leben für Mütter und Kinder: Hebammenausbildung im Südsudan

"Jede Mutter, die ihren Kindern erhalten bleibt, zählt! Jedes Baby, das überlebt, ist ein Geschenk!" Unter diesem Motto steht das Projekt der Evangelischen Mission in Solidarität (EMS), das die Markuskirche 2017 mit einem Spendenbetrag von 2000.- Euro unterstützt.

Seit 2013 wütet im Südsudan ein Krieg, der seit seinem Ausbruch ca. 50.000 Menschenleben gekostet und 2,3 Mio Menschen zur Flucht gezwungen hat. Leidtragende sind v.a. schwangere Frauen, für die medizinische Versorgung nahezu unmöglich geworden ist. Die Folge ist eine der höchsten Säuglingssterberaten der Welt.

Die Presbyterianische Kirche hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit einer Hebammanschule in Kenia nache der Grenze zum Südsudan Frauen umfassen auszubilden. Ziel ist es im Südsudan eine Versorgung schwangerer Frauen und ihrer Neugeborenen sicherzustellen.