Grußworte 2015

Partnerschaftsgrüße aus Backnang 2015

 

Liebe Partnergemeinde in Pella, liebe Pfarrerin Kroneberg,
im Namen von Jesus Christus senden wir Euch ganz herzliche Grüße zum Partnerschaftssonntag 2015.
Wir werden am kommenden Sonntag unser Erntedank- und Gemeindefest mit einem vielfältigen und bunten Programm feiern. Der Samstagabend beginnt mit einer Serenade mit dem Kirchenchor und dem Instrumentalkreis. Das ist eine schöne Tradition. Am Sonntag dann findet der Gottesdienst statt und danach kann die Gemeinde gemeinsam essen, singen und an verschiedenen Aktionen teilnehmen. Es wäre schön, wenn Ihr für ein gelingendes Miteinander beten könntet. Der kommende Sonntag steht unter dem Thema „Ein Licht und viele bunte Farben“.
Seit unserem letzten Brief hat sich bei uns in der Gemeinde wieder einiges ereignet.
In die Karibik entführte der Weltgebetstag der Frauen am 06.03.2015 die Gottesdienstbesucher. Wir erfuhren viel über das Land und das Leben auf den Bahamas und feierten einen schönen Gottesdienst mit viel Musik. Am Vormittag bereits feierten die Kindergartenkinder einen fröhlichen Kinderweltgebetstag.
Auch in diesem Jahr hatten einige Kinder von Januar bis Mai Konfi3-Unterricht als Teil des Konfirmandenunterrichtes. Die Drittklässler lernten bei einer Rallye die Markuskirche kennen, machten sich gemeinsam auf den Weg durch das Kirchenjahr, erfuhren, welche Bedeutung die Taufe für sie selbst und jeden Menschen hat und kamen der Entstehung und Bedeutung des Abendmahles auf die Spur.
Ostern wurde mit mehreren Gottesdiensten, so zum Beispiel der Osternacht mit Osterfeuer, und einem Osterpilgerweg in unserer Gemeinde und in Backnang gefeiert.
Über 20 junge Menschen wurden Ende April in zwei festlichen Gottesdiensten konfirmiert. Wir hoffen, dass sie sich gerne an diesen Tag erinnern und ihre Zusage zu einem Leben mit Gott stets aufs Neue bekräftigen.
Ende Mai fand wieder unser alljährliches Zeltlager für Kinder zwischen 7 und 14 Jahren statt. Das diesjährige Thema war die biblische Figur „Jona“ und die Mitarbeiter erzählten und spielten in Theaterstücken aus seinem Leben.
Den Kindern und den Leiterinnen und Leitern hat es wieder viel Spaß gemacht und die Planungen für das kommende Jahr beginnen bereits.
Im Rahmen eines Gemeindeforums im Juli fand eine Visitation durch Dekan Braun und
Schuldekanin Trautwein statt. Alle Gruppen und Kreise der Gemeinde stellten sich vor. Es wurde deutlich, wie vielfältig unser Gemeindeleben ist, wie viele Menschen sich engagieren und so unsere Gemeinde zu einem lebendigen Miteinander machen.
Zwei besondere musikalische Ereignisse waren ein Auftritt der Gruppe AireLatino mit ihrer mitreißenden Musik aus Südamerika und ein Orgelkonzert des jungen italienischen Organisten Gabriele Marinoni.
Auch weiterhin findet parallel zum Sonntagsgottesdienst unsere Kinderkirche statt. Am letzten Sonntag vor den Sommerferien feierten wir wieder einen Gottesdienst unter freiem Himmel bei wunderschönem Sommerwetter. Schade nur, dass es oft nur wenige Gemeindeglieder sind, die an den Sonntagsgottesdiensten teilnehmen!
Am 08.11.2015 werden wir dann in unserer Gemeinde den Partnerschaftssonntag feiern und ganz besonders für Euch in unserer Partnergemeinde in Pella beten. Wir freuen uns schon sehr auf Euren Bericht, den wir dann im Rahmen des Gottesdienstes vorlesen möchten!
Was beschäftigt Euch gerade in Eurer Gemeinde? Was macht Euch froh, worüber seid Ihr traurig? Es wäre schön, wenn wir daran teilhaben und für Euch beten könnten. So sind wir auch über die große Entfernung miteinander verbunden.

Einen gesegneten Partnerschaftssonntag und viele Grüße von der Markusgemeinde, Herrn Pfarrer Beuttler und
Theresa und Anne Kocher

 

####################################

Partnerschaftsgrüße aus Pella (Südafrika) 2015

 

Liebes Partnerschaftsteam in Deutschland,
wir grüßen euch mit Psalm 29, Vers 2: „Bringet dar dem HERRN die Ehre seines Namens, betet an den HERRN in heiligem Schmuck!“
Wir hoffen, dass es der Gemeinde gut geht.
Wir möchten euch für die netten Partnerschaftsgrüße danken und hoffen, dass euer Partnerschaftssonntag auch so gesegnet und erhellend wie unserer war.
Der Gottesdienst wurde von Bruder Harry Loubser gehalten, der auch der Vorsitzende des Partnerschaftsteams in Pella ist.
Die Schriftlesung für den Gottesdienst war Markus 2, 1-12.
Das Wort hat uns alle angesprochen und gezeigt, dass wir helfen sollen, wenn jemand in Not ist. Auch dass Gott der Einzige ist, der Rettung und Erlösung geben kann und Dich von Deinen Sünden reinwaschen kann, wenn Du seinem Wort folgst und gehorchst.
Das Partnerschaftsteam begrüßte außerdem die Neuigkeiten, dass Megan Muller das neue Patenkind der Gemeinde für 2016 sein wird. Megan ist ein 13-jähriges Mädchen, das an Chondrodysplasia Punctata (eine erbliche Krankheit, die zu Verkalkungen von Knorpelgewebe an Gelenken, Kehlkopf und Luftröhre führt), einer geistigen Behinderung, Mikrozephalie (Schädelfehlbildung) und einem bilateralem Katarakt (Trübung der Linse) leidet. Sie lebt im Moment im ELIM HOME, einem Heim für Kinder mit Behinderungen. Die Gemeinde wird Megan Muller nächstes Jahr finanziell unterstützen und fördern.
Weitere Neuigkeiten in der Gemeinde sind, dass das EMBASA Blaskapellen- und das MCOSA Chor-Festival ein großer Erfolg waren.
Beste Wünsche für den Rest des Jahres.
Christliche Grüße,
Davidene Vlotman